Corona-Pandemie: Informationen für Teilnehmer*innen

Liebe Teilnehmer*innen, seit Mai haben wir unsere Bildungsveranstaltungen wieder im Präsenzbetrieb gestartet. Alle Teilnehmer*innen werden dazu direkt von den zuständigen Geschäftsstellen von ARBEIT UND LEBEN informiert, wie, wo und wann es konkret mit ihrem Kurs / Seminar losgeht.

Sie können sich auch jederzeit bei uns melden – am besten direkt in der zuständigen Geschäftsstelle, die Kontaktdaten finden Sie hier unter der Rubrik "Standorte". Außerdem können Sie auch unter unseren zentralen Hotline 0511 12105-50 anrufen oder Sie schreiben eine E-Mail an info@aul-nds.de – wir leiten Sie dann weiter.

Unser Ziel ist, dass wir während der nach wie vor laufenden Coronavirus-Pandemie unsere Teilnehmer*innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter*innen bestmöglich schützen – dafür haben wir einen landesweiten Hygieneplan aufgestellt. Bitte tragen Sie durch die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln dazu bei, dass es nicht zu neuen Ansteckungen kommt.

Die wichtigsten Regeln dazu finden Sie hier: https://www.aul-nds.de/hygieneregeln

Unseren vollständigen Hygieneplan können Sie hier einsehen: https://www.aul-nds.de/hygieneplan

Wir freuen uns, dass wir Sie bei unseren Bildungsveranstaltungen begrüßen dürfen!

Herzliche Grüße

Ihr Team der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen


Aktuelles

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus - Broschüre zu Handlungsoptionen für die Kinder- und Jugendarbeit erschienen

19.12.2019 |

Durch das Modellprojekt „Rückenwind – Stärkung der Kinder- und Jugendhilfe“, das über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und die VHS Braunschweig gefördert wird, werden Fachkräfte von Kinder- und Jugendhilfeträgern seit 2017 im Themenkomplex Rechtsextremismus durch die „Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt“ in Braunschweig gestärkt.

In einer trägerübergreifenden Arbeitsgruppe erhielten die teilnehmenden Akteure die Möglichkeit sich zu vernetzen, sich auszutauschen und...

Weiterlesen

Neues Bildungsurlaubsprogramm 2020

05.11.2019 |

Niedersächsische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben in jedem Jahr grundsätzlich Anspruch auf fünf Tage bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz.

Mit unserem neuen Programm für das Jahr 2020 wollen auch in diesem Jahr dazu ermutigen dieses Recht in Anspruch zu nehmen.

Viele unserer Veranstaltungen sind hier bereits schon online buchbar. Sollten Sie ein im Programm enthaltenes Seminar in unserem Buchungssystem...

Weiterlesen

Kurshighlights

12.01.2021, 08:30 Uhr, bis 24.11.2021, Göttingen

Landesweite Projekte und Einrichtungen

Mit der Qualifizierung von "Transformationslotsen" bieten die Bildungswerke der Sozialpartner (BNW und AUL) ein bundesweit einmaliges Angebot zur Gestaltung der digitalen Transformation. Mehr...

Die „Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt“ (ARUG) wurde 1994 mit dem Schwerpunkt im Bereich politischer Bildung gegründet. Die ARUG und das 2011 entstandene „Zentrum Demokratische Bildung“ (ZDB) sind Institutionen, die sich bundesweit für eine demokratische und tolerante Gesellschaft einsetzen. Mehr…

 

Die Kolleginnen und Kollegen der Beratungsstelle für mobile Beschäftigte beraten kostenlos ratsuchende Menschen aus Mittel- und Osteuropa bei Fragen rund um die Arbeit und das Leben in Deutschland. Mehr...

 

Die Beratungsstellen "Faire Integration" wenden sich in ganz Niedersachen an alle Menschen, die nicht aus der EU kommen und unterstützen bei allen arbeits- und sozialrechtlichen Fragen. Mehr...

Das von der Europäischen Union (EU) geförderte Programm ERASMUS+ermöglicht Auszubildenden und AbsolventInnen, ein finanziell bezuschusstes Auslandspraktikum oder Weiterbildungsmaßnahme zu absolvieren. Mehr...

MENTO bildet bundesweit MentorInnen aus, die sich auf Augenhöhe für ihre KollegInnen mit geringer Grundbildung einsetzen. Mehr...

 

Mit dem Projekt „PerSe – Perspektive Selbstverwaltung. Im Bildungsprojekt zur Stärkung der Selbstverwaltung des Handwerks“ entwickeln wir Angebote, damit die Mitglieder der Selbstverwaltung den Strukturwandel im Handwerk begleiten und gestalten können. Mehr...

 

Die TBS Niedersachsen unterstützt seit über 25 Jahren Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen. Mit passgenauen Angeboten zu Themen wie Datenschutz und Informationstechnik werden Interessenvertretungen gefördert und gestärkt. Mehr...

 

Standorte

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de