Projekt

Lüneburger Bildungslotse

Weiterbildung kompakt: digital – regional – Orientierung gebend

Inhalt und Ziele des Projektes
Der Lüneburger Bildungslotse ist ein ESF-gefördertes Kooperationsprojekt mit dem Ziel, die Angebote der beruflichen und akademischen Weiterbildung in der Region Lüneburg zu bündeln und  digital aufzubereiten. Um passgenaue Bildungswege aufzuzeigen, entwickelt das Bildungslotsen-Team eine Web-App, die Weiterbildungsinteressierten individuelle Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung darstellt. Dazu erfolgt zunächst eine Abfrage der persönlichen Voraussetzungen und Wünsche der Nutzer*innen – die App generiert anschließend die entsprechenden regionalen Weiterbildungswege.
  
Vor dem Hintergrund des lebenslangen Lernens informiert die Web-App somit über Umstiegswege und berufliche Entwicklungsperspektiven in unterschiedlichen Alters- und Lebensphasen. Verlinkungen zu den entsprechenden Bildungseinrichtungen und Fachberatungen erleichtern den direkten Kontakt. Ergänzt wird das Angebot durch eine persönliche Beratung und Begleitung der Bildungsberatung Lüneburg, die die berufs- und bildungsbezogenen Entscheidungsprozesse unterstützt. Die Inhalte werden außerdem mit Verweise auf überregionale Weiterbildungsmöglichkeiten und Informationsquellen erweitert.

Ein besonderer Fokus liegt auf der Zielgruppe "berufserfahrene Studieninteressierte". Im Jahr 2009 wurde der Hochschulzugang neu geregelt, so dass auch Berufserfahrene ohne Abitur die Möglichkeit bekamen, ein fachgebundenes Studium zu absolvieren. Die „Offene Hochschule“ und entsprechende Angebote sind somit ein wichtiger Bestandteil des Projekts.

Netzwerkstruktur
Das Lüneburger Bildungslotsen-Team arbeitet eng mit einem Netzwerk aus regionalen Bildungsanbietenden und Akteuren der akademischen Weiterbildung zusammen. Wichtig ist dem Bildungslotsen-Team, dass berufliche und akademische Weiterbildung als lebenslanger Lernprozess mit unterschiedlichen Weichenstellungen verstanden wird.

Über das Projekt
Das Projekt hat eine Laufzeit von 24 Monaten und endet im August 2020. Antragsteller ist der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB); Kooperationspartner sind die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Mitte gGmbH sowie die Bildungsberatung Lüneburg.
  

Kontakt
Antje Schönheim

ARBEIT UND LEBEN Nds. Mitte gGmbH
Heiligengeiststr. 28, 21335 Lüneburg    
Telefon: 04131 927509-1
E-Mail: antje.schoenheim@aul-nds.de

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de