Riga - Metropole Europas

Politisches und gesellschaftliches Leben in Lettland

Die lettische Hauptstadt Riga liegt im Herzen des Baltikums und stellt mit ihren 700.000 Einwohnerinnen und Einwohnern das größte Ballungszentrum der Region dar. Sie ist gleichzeitig das politische, wirtschaftliche, kulturelle und historische Zentrum Lettlands. Die verschiedenen Architekturstile, die die Stadt in sich vereint und die mittelalterliche Altstadt, verleihen Riga einen einzigartigen Charakter.
Auch die historische Vergangenheit Rigas ist sehr vielfältig: Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Riga schrittweise zu einem der wichtigsten Häfen des russischen Zarenreichs. Trotz russischer Herrschaft blieb die städtische Kultur vom Einfluss der deutschen Oberschicht geprägt und bis 1891 war die offizielle Amtssprache Deutsch. Nach Russischer Revolution und Erstem Weltkrieg erklärte Lettland am 18. November 1918 seine Unabhängigkeit. Zum Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Lettland der Sowjetunion angegliedert. Am 4. Mai 1990 erlangte Lettland seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
Wenn Sie die historischen Gegebenheiten, die kulturelle, politische und wirtschaftliche Vielfalt Rigas näher kennenlernen möchten, bietet dieser Bildungsurlaub eine gute Möglichkeit. Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden die historischen und aktuellen Entwicklungen Lettlands nahezubringen, um so ein Verständnis für die politische Entwicklung in der EU, insbesondere für den deutsch-lettischen Dialog, zu schaffen.

inkl. Unterkunft und Halbpension
Einzelzimmer kann auf Anfrage gegen Aufpreis gebucht werden.
An- und Abreise organisieren die Teilnehmenden selbst.
Anmeldung: Geschäftsstelle Osnabrück

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 20OS260116

Beginn: 24.05.2020 um 16:00 Uhr

Ende: 29.05.2020 um 13:00 Uhr

Dauer: 40 UStd.

Kursort: Riga

Gebühr:
GB Doppelzimmer: 540,00 €
GB Einzelzimmer: 680,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Johanna Teubner
johanna.teubner@aul-nds.de
+49 541 33807-1819

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Richard Engel
osnabrueck@aul-nds.de
+49 (0) 541 33807-0
Jonas Büchel



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de