Bildungsurlaub / Kursdetails

Fußball und Gewalt

„Schiedsrichter wurde krankenhausreif geschlagen.“

So eine Schlagzeile stammt nicht etwa aus den heutigen Tagen: Bereits unsere Großväter und Urgroßväter waren mit dem Phänomen Fußball und Gewalt konfrontiert. Heute, da einzelne Fangruppen sogar einen „Krieg gegen den Deutschen Fußballbund“ ausgerufen haben, steht diese gesellschaftspolitische Frage wieder ganz auf der Tagesordnung und ist eine Frage des gesellschaftlichen Friedens geworden.

Wir schauen zunächst auf die Entwicklung der Gewalt im Fußball: von den Anfängen, der Weimarer Republik und des Dritte Reich, bis hin zu den Konflikten der heutigen Tage. Anhand der „Fanfeindschaft“ zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 behandeln wir das Thema exemplarisch. Aktuelle Fragen wie die Kommerzialisierung des Fußballs, Fußball und Rechtsextremismus, Fankultur und gesellschaftlicher Dialog werden im Zentrum des Seminars stehen. Dazu wird auch das Gespräch mit Fangruppen gesucht. Zentral wird die Frage lösungsorientierter Vorschläge sein, wie sich eine friedliche Fanszene im durchkommerzialisierten Fußballgeschäft entwickeln kann.

Zu allen Kursinhalten werden Beiträge erarbeitet und verfasst, die Kooperation mit dem Online-Portal „regional heute“ veröffentlicht werden.

Status: Derzeit keine Anmeldung möglich. Bitte beachten Sie unten aufgeführte Information.

Kursnr.: 20BS23002

Beginn: Termine auf Anfrage!

Ende:

Dauer: 40 UStd.

Kursort: Braunschweig

Gebühr: Gebühr auf Anfrage

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Wolfgang-Armin Rittmeier
wolfgang.rittmeier@aul-nds.de
+49 531-1 23 36-30

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Mike Hüdepohl
mike.huedepohl@aul-nds.de
+49 531 12336-48
noch nicht bekannt

Info:

Bitte nehmen Sie Kontakt zu unserer Geschäftsstelle auf. Wir beraten Sie gern.

Info beachten


Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de