Mut zur Wahrheit: Wirklichkeit erkunden, Fakten checken, Fake News erkennen

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Diese Frage des Medienpsychologen Paul Watzlawick ist zentral angesichts von Fake News und manipulativen Darstellungen, die im Internet kursieren. Wir trainieren, wie man sich ein eigenes Bild macht, wie man ziel- sicher recherchiert und hinter die Kulissen blickt. Wir beleuchten die Arbeit von Institutionen der Faktenüberprüfung und stärken Kompetenzen des Fakten- checks. Praxisübungen runden das Seminar ab, dabei entstehen eigene Filme mit dem Smartphone als Reportermaschine.

Erfahrene Journalistinnen und Journalisten teilen ihre Erfahrungen. Das Seminar richtet sich vor allem an junge Menschen, die medial interessiert sind und ihre Kompetenzen ausbauen wollen, vor allem Studierende von Medienstudiengängen, Politik, Soziologie sowie Aktive in Bürgermedien etc. Mit verständlicher Sprache, praktischen Beispielen, interessanten Übungen und Diskussionen wird das thematische Angebot auch für Interessierte ohne vertieftes Hintergrundwissen zugänglich.

Schwerpunkte

· Themenfindung und Recherchetechniken · Quellen prüfen
· Fake News erkennen
· Mit dem Smartphone professionell filmen und schneiden

Termine

Geplant sind vier Online-Seminartage,
jeweils donnerstags von 10 bis 17 Uhr:
20., 27. Oktober, 3. und 10. November.
Eine durchgängige Teilnahme an allen Seminartagen ist erwünscht.

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Ansprechperson / Anmeldungen an

Jutta Buchholz

Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Mitte gGmbH Arndtstraße 20 • 30167 Hannover 0511 12105-25 jutta.buchholz@aul-nds.de

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
Arbeit und Leben
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
E-Mail: info@aul-nds.de