Finde deinen Weg!

Ein Projekt zur Stärkung der Perspektiven und Chancen von Zugewanderten im Pflege- und Hauswirtschaftsbereich (inkl. berufsbezogenes Deutsch)

Projektidee & -ziele

Wir möchten Männer und Frauen mit Migrationshintergrund in einer 6-monatigen Qualifizierungsphase, die sowohl fachpraktische und fachtheoretische als auch sprachliche und kulturelle Elemente beinhalten, für eine Arbeit / Weiterbildung / Ausbildung im Pflege- und Helferbereich vorbereiten. Lehrgangsbegleitend erhalten die TN die Möglichkeit ihre Kenntnisse des berufsbezogenen Deutsch zu erweitern. Dieser Teil kann mit einer zertifizierten Deutschprüfung abgeschlossen werden. Durch ein 3-monatiges Praktikum, das sich der Qualifizierungsphase anschließt, erhalten die Teilnehmer einen ersten Zugang zum Arbeitsmarkt und sollen dann, sofern sie die betrieblichen Erwartungen erfüllen, möglichst zeitnah in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bzw. in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden oder einen zertifizierten Aufbaukurs in diesem Bereich besuchen. Nach Ende dieser beiden Phasen werden die Projektteilnehmer*innen 3 weitere Monate durch Projektmitarbeiter unterstützt, wenn sie eine Ausbildung/Arbeit aufgenommen haben.

  • Kennenlernen der Berufsfelder Altenpflege und Hauswirtschaft zur Berufsvorbereitung und –qualifizierung
  • Erweiterung der berufsbezogenen Deutschkenntnisse
  • Erwerb einer aussagekräftigen, arbeitsmarktrelevanten Teilnahmebescheinigung
  • Niedrigschwelliger modularisierter Qualifizierungslehrgang im Umfang von mind. 600 UE
  • Erwerb von Praxiserfahrung im Rahmen von Hospitationen und eines mehrwöchigen Praktikums in einer Einrichtung der Pflegewirtschaft (z.B. vollstationäre Pflegeeinrichtung, Tagespflege, ambulante Dienste, Krankenhäuser, Hausgemeinschaften)
  • Qualifizierung für eine Helfertätigkeit, einen weitergehenden (zertifizierten) Pflegebasiskurs oder die Aufnahme einer Ausbildung zum Altenpflegeassistenten / -in oder Altenpflegefachmann / -frau

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) gefördert, die Teilnahme ist kostenlos. Das Projekt richtet sich an Personen im kommunalen Leistungsbezug (Jobcenter, Sozialamt, Agentur für Arbeit).

Termine und Orte

01.07.2022 – 15.12.2022 (Teilzeit) Göttingen
Mo.-Fr. 08:30 Uhr – 14:00 Uhr

Ein nachträglicher Einstieg in das Projekt ist bei entsprechenden Sprachkenntnissen möglich.

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben oder nähere Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns gerne.

Download: Plakat zum Projekt

 

Beratung und Anmeldung

Nils Hennig
Telefon: 0551 49507-44
E-Mail: nils.hennig@aul-nds.de
 
Petra Freyer-Jüsten
Telefon: 0551 49507-33  
E-Mail: petra.freyer-juesten@aul-nds.de

 

 

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de