Faire Integration

Beratungsprojekt für Menschen, die aus Nicht-EU-Ländern kommen, zu Rechten als Arbeitnehmer*in

Haben Sie Fragen zu…

…Ihrem Arbeitsvertrag?

…Ihren Arbeitsbedingungen?

…Ihrer Bezahlung oder Ihren Arbeitszeiten?

Oder sind Sie unsicher, ob Ihre Rechte als Arbeitnehmer*in eingehalten werden?

Dann sind Sie bei den Beratungsstellen Faire Integration Niedersachsen genau richtig!

Wir beraten in ganz Niedersachen alle Menschen, die nicht aus der EU kommen, zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen.

Wir beraten sowohl Menschen, die sich bereits in Arbeit, in Ausbildung oder in einem Praktikum befinden, als auch Personen, die sich präventiv informieren wollen.

Wir unterstützen und beraten Sie zu Ihren Rechten und Pflichten auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Wir helfen Ihnen, sich gegen Benachteiligung und Ausbeutung auf dem Arbeitsmarkt zu wehren.

Wir begleiten Sie und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung!

Wir beraten zu allen Themen, die direkt mit der Beschäftigung zusammenhängen, wie z.B.:

  • Arbeitsvertrag
  • Mindest-/Lohn
  • Arbeits- & Pausenzeiten
  • Kündigungsschutz
  • Zeit-/Leiharbeit
  • Überstunden
  • Kurzarbeit
  • Arbeitsbedingungen
  • Urlaub
  • Krankmeldung
  • Sozialversicherungen
  • Minijob

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich und findet nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich, per Mail oder am Telefon statt. Gerne können Sie eine Begleitperson (z.B. zum Übersetzen) zum Termin mitbringen. Auf Wunsch beraten wir Sie auch anonym. Wir machen aber keine Rechtsberatung!

Aber wir unterstützen Sie bei der Kommunikation und der Lösungssuche mit Ihrer Arbeitsstelle oder vermitteln Sie bei Bedarf an einen geeigneten Rechtsbeistand weiter.

Zudem bieten wir in ganz Niedersachsen Informationsveranstaltungen für Ratsuchende, Unterstützer*innen und Multiplikator*innen an. Hierbei arbeiten wir eng mit Kooperationspartner*innen und mit anderen Migrations-Beratungsstellen, sowie mit Kommunal- und Arbeitsverwaltungen, Kammern, Anwält*innen und DGB-Gewerkschaften zusammen.

Beratungsteam: Ihre Ansprechpartner*innen

Region Niedersachsen-Nord
(Lüneburg und nördliches Niedersachsen)
Heiligengeiststraße 28
21335 Lüneburg

Sebastian Dietz
Telefon: 04131 9275098
Mobil: 0176 43923512
E-Mail: sebastian.dietzdon't want spam(at)aul-nds.de

Region Niedersachsen-Süd
(Hannover und südliches Niedersachen)
Arndtstraße 20
30167 Hannover

Winnie Akeri
Telefon: 0511 12105-12
Mobil: 0176 43907958
E-Mail: winnie.akeridon't want spam(at)aul-nds.de

Weitere Informationen zum Projekt und zu den Beratungsstellen in ganz Deutschland, sowie mehrsprachige Infos zu arbeitsrechtlichen Fragestellungen (auch zum Download), finden Sie auch auf der bundesweiten Projekthomepage www.faire-integration.de sowie unter www.migrationsportal.de

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de