/ Kursdetails

Aufbau der Renten- und Sozialversicherung als Baustein einer solidarischen Gesellschaft

DieTeilnehmenden erhalten einen Überblick in die Struktur und den Wandel des Sozialsystems, anhand des Altersvorsorgesystems der BRD. Das Verhältnis von gesetzlichen, betrieblichen und privaten Vorsorgesystemen werden verdeutlicht und diskutiert; Aufgabe, politische Funktion, Wirkungsgrad und Rolle von Staat und Betrieben und Nichtregierungsorganisationen wie Gewerkschaften werden erarbeitet, diskutiert und bewertet; Möglichkeiten der gewerkschaftlichen Rolle im Umgang mit der Altersvorsorge und den anderen Sozialsicherungssystemen werden diskutiert.

Inhalte:
- Übersicht Soziale Sicherungssysteme
- Die Säulen der Sozialversicherung werden auf Wandzeitung dargestellt:
Krankenversicherung; Rentenversicherung; Arbeitslosenversicherung; Pflegeversicherung; Unfallversicherung, diese tragen das Dach der sozialen Sicherheit
- Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung wird dargestellt.
Was bedeutet die Idee des Generationenvertrags?
Diskussion über Entstehung, Beteiligte, Veränderungen und aktuelle Debatten
- Grundbegriffe der Rentenversicherung werden als Rentenversicherungspuzzle auf dem Boden verbildlicht.
- Diskussion über Kenntnis von verschiedenen Rentenarten: gesetzliche, private Zusatzversicherung, Betriebsrente, Versehrtenrente, Witwen- und Witwerrente etc.
- Spannungsfeld Rente und Politik beleuchten
- Pressehinweise als Anschauungsmaterial werden in die Gruppe gegeben unter der Fragestellung:
Rentenpolitik Was ist das?
- Was ist die Sicht der Gewerkschaften zur Rentenpolitik?
- Wie kann ich die gewerkschaftliche Sicht im Betrieb darstellen?
- Einführung ins Thema Unfallversicherung.
Beispiel zu einem typischen Arbeitsunfall
- Teilnehmer geben Hinweise welche Leistungen es gibt
- Referenten ergänzen und fassen zusammen
- Darstellung der Leistungen der Unfallversicherung an Beispielen
- Exkurs: Was wenn es strittig wird? Beispiele rechtlicher Verfahren.
- Einführung in das Prinzip der Gesetzliche Krankenversicherung
- Beispiel einer Gehaltsabrechnung, was verbirgt sich hinter den Zahlen und Abkürzungen in Bezug
auf die Sozialversicherungen?
- Entstehungsgeschichte der Krankenversicherung am kurzen Vortrag aufzeigen
- Aktuelle Situation der KV heute
- Presseartikel zur Debatte um die Krankenversicherung
- Sicht der Gewerkschaften zur Spaltung von gesetzlicher und privater Krankenverischerung
- Hinweise für Vertrauensleute
-Einführung zum Thema Pflegeversicherung
- Die Arbeitslosenversicherung als Werkzeug der Arbeitsförderung oder individueller
Regulierung der Arbeitnehmer?
- Politische Streitfragen:
- Reichen die aktuellen Maßnahmen der Arbeitsförderung aus, um Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen?
Wie lange sollen diese Maßnahmen noch angeboten werden?
Wie sollte man die Wirkung solcher Maßnahmen erhöhen?
- Einführung in die Thematik Betriebliche Altersvorsorge am Beispiel des Konzerns Volkswagen
Motto des Konzerns:VW denkt an seine Mitarbeiter
Vergleich soziale Sicherungssystem und VW-Versorgung
- Struktur von möglichen Bestandteilen der betrieblichen Altersvorsoge wird an einem Schema vorgestellt
- Was ist eine Beteiligungsrente?
- Was sind Zeitwertpapiere, Langzeitkonten und Pensionsfond?
- Diskussion über Verhältnis von gesetzlicher und betrieblicher Rente
- Gibt es Veränderungsbedarf? Wenn ja welchen? Was sollten die Gewerkschaften tun?

Status: Derzeit keine Anmeldung möglich. Bitte beachten Sie unten aufgeführte Information.

Kursnr.: 19HA00367

Beginn: 09.12.2019 um 09:00 Uhr

Ende: 11.12.2019 um 15:00 Uhr

Dauer: 22 UStd.

Kursort: Springe

Gebühr: 0,00 €

Bildungszentrum Heimvolkshochschule Springe
Kurt-Schumacher-Str. 5
31832 Springe

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Marion Vilches
marion.vilches@aul-nds.info
+49 (0)511 12105-22

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frank Darguß
frank.darguß@aul-nds.info
+49(0)511 12105-26
Klaus Pitann

Rüdiger Zastrow

Info:

Keine WEB Anmeldungen möglich

Info beachten


Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de