Bildungsurlaub / Kursdetails

Klimawandel - Alles was zählt ist die Ökologie/ Ökonomie - Familienseminar

Thema:
Klimawandel - Alles was zählt ist die Ökologie/ Ökonomie - Familienseminar

Lernziel:
Die Teilnehmenden sollen die grundlegenden Veränderungen in der Arbeits- und Lebenswelt kennen lernen und sich mit den sogenannten Transformations- (Übergangs-) Themen auseinandersetzen und sie hinterfragen. Sie sollen analysieren, ob wir bald zum Wohle des Klimas auf all die Annehmlichkeiten im Leben verzichten müssen oder, ob sich Lösungen finden, beides miteinander zu verbinden.
Im Erfahrungsaustausch sollen individuelle und gesellschaftliche Handlungs-möglichkeiten zu den Themen Elektromobilität, Energiewende, Klimawandel entwickelt werden.

Inhalte:
1.Tag:
Vormittag: Vorstellung des Hauses, Organisatorische Fragen, Seminarablauf
Nachmittag: Kennenlernen der Teilnehmenden untereinander (z.B.Perlenkette)
Erwartungsabfrage (Murmelgruppen, Karten schreiben und mit kurzem Kommentar vorstellen)
Was bedeuten Ökologie und Ökonomie? (zur Begriffsklärung schreiben alle Teilnehmenden einzeln Karten) Die Ergebnisse werden in eine aussagekräftige Reihenfolge gebracht (Team)
Im nächsten Schritt sammelt das Team vorhandenes Wissen zum Thema Klimawandel (Zurufabfrage)
Tagesabschluss mit Stimmungsbarometer

2.Tag
Vormittag: "Faktencheck" zu dem am Vortag gesammelten Wissen, Halbwissen, Mythen usw. rund um das Thema Klimawandel in einem Lehrgespräch mit anschließender oder zwischenzeitlicher Diskussion.
Ursachen für das Klimaproblem werden identifiziert und durch das betrachten des eigenen ökologischen Fußab-druckes mittels Punktesystems verdeutlicht. Zur Erhebung dient ein Fragenkatalog.
Nachmittag: Gruppenarbeit mit der Fragestellung welche Auswirkungen die Teilnehmenden selbst in ihrem Alltag wahrnehmen. Mittels "Karawane" in Bezug auf die Themen Ernährung, Wohnen, Mobilität und Konsum machen wir eine gemeinsame Erfahrungserhebung.
Im Anschluss folgt die Vorstellung der Ergebnisse mit Diskussion (Team leitet)
Tagesabschluss mit Stimmungsbarometer
3.Tag
Vormittag: Fragestellung: Sind wir bereit auf diese Situationen zu reagieren?
In einer kontroversen Diskussion mit Fragen wie "Warum gerade ich?" in Form der Talkshow "Hart aber fair" mit Teilnehmenden aus den verschiedenen Gruppen vom Vortag, sowie dem Team loten wir gemeinsam unsere Handlungsmöglichkeiten und unseren Handlungswillen aus.
Nachmittag: In der Folge findet eine Gruppenarbeit mit Texten von verschiedenen Interessengruppen mit der Fragestellung: "Wer will keine Veränderungen?" statt.
Im Anschluss gibt es die Vorstellung der Ergebnisse mit Diskussion im Plenum.

4.Tag
Vormittag: In einem Lehrvortrag werden Positionen, Vorschläge, Ansätze und auch Kampagnen der IG Metall thematisiert und diskutiert. Eingesetzt werden dazu Texte, Filme und PP der Bezirksleitung IGM.
Nachmittag: In einem gemeinsamen Teil mit den Kindern der Teilnehmenden berichten diese von ihren Ergebnissen zum Thema Klimawandel/Klimaschutz (z.B. von einem gemeinsamen Waldspaziergang mit einem Förster -promovierter Ökologe).
Zusammen mit geladenen Vertretern der Bewegung "Fridays for future" des Landkreises Nienburg zu Fragestellungen wie "Was kann jeder tun?" oder "Wer will ein Umdenken verhindern?" im Rahmen einer offenen Diskussionsrunde nähern wir uns ganz konkreten Handlungsmöglichkeiten.

5.Tag
Vormittag: In Gruppenarbeit zu konkretisierten Handlungsmöglich-keiten vom Vortag werden Konzepte erarbeitet zu den Themen: Ernährung, Mobilität, Wohnen, Konsum oder neuen Schwerpunkten aus den Erkenntnissen der vorherigen Tage.
Vorstellung der Ergebnisse und Verabredung zu gemeinschaftlichem Handeln der Arbeitsgruppen.

Nachmittag: Seminarkritik und Verabschiedung der Teilnehmenden.
Ausgabe von Infomaterial.


Unterrichtsort: Bildungszentrum HVHS Hustedt e.V.
Zur Jägerei 81
29229 Celle

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 20NI00017

Beginn: 05.04.2020 um 08:45 Uhr

Ende: 09.04.2020 um 18:00 Uhr

Dauer: 37 UStd.

Kursort: Celle

Gebühr: 0,00 €

Bildungzentrum HVHS Hustedt e.V.
Zur Jägerei 81
29229 Celle

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Jutta Buchholz
jutta.buchholz@aul-nds.info
+49(0)511 12105-25

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Heike Peters - Nienburg
heike.peters@aul-nds.info
+49(0)5021 6086-23
Stefan Brandt

Michael Estel

Martin Krügel

Fabiola Richter



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de