Grenzen erleben, Perspektiven erweitern - die politisch geprägte Historie im Harz

(Zeitraum 1930 - heute) mit dem Motorrad untersuchen

Das Seminar setzt sich mit dem Begriff "Grenzen" in verschiedenen Kontexten auseinander. Dazu werden u.a. politische und gesellschaftliche Themen aufgegriffen und anhand des geschichtlichen Hintergrunds der Region Harz untersucht.

Welche Grenzen wurden im Mittelalter überwunden? Welche rechtlichen Grenzen wurden mit dem Sachsenspiegel geschaffen? Welche persönlichen Grenzen haben die Menschen vor und während der Bauernkriege überschritten? Welche Weltvorstellungen, Normen und Werte wurden aufgebrochen? Welche Wege und Wanderungen haben die Menschen damals auf sich nehmen müssen, um sicher und frei leben zu können? Grenzte es an Mut oder Wahnsinn, was erst nur vereinzelte Stimmen forderten, die dann aber eine ganze Bewegung in Gang setzten?

Die Teilnehmenden setzen sich historisch, politisch und auch persönlich mit den Themen, die vom Mittelalter bis in die Neuzeit reichen, im Harz, der mittig im aufkeimenden Europa von damals liegt, auseinander. Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit gegeben, den Bezug zur heutigen Situation herzustellen.

Status: Anmeldung auf Warteliste

Kursnr.: 20WB31862

Beginn: 13.07.2020 um 08:30 Uhr

Ende: 17.07.2020 um 16:30 Uhr

Dauer: 40 UStd.

Kursort: Güntersberge

Gebühr: 425,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Lilly Delarber
p.l.delarber@aul-nds.de
+49 5363 70840-18

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Lilly Delarber
p.l.delarber@aul-nds.de
+49 5363 70840-18
Britta Graf



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de