/ Kursdetails

Gesellschaftliche Funktion von Gewerkschaften in der BRD

Die Struktur der Industrie- und Handwerksbetriebe in unserem Wirtschaftssystem werden den Teilnehmenden verdeutlichet; Das Wirken der Gewerkschaften auf die bundesrepublikanische Gesellschaft wird dargestellt. Das Verhältnis von gewerkschaftlicher und gesetzlicher Interessenvertretung wird diskutiert. Die Möglichkeiten der Beteiligung und andere Handlungsmöglichkeiten bei Entscheidungen durch die gewerkschaftliche Interessenvertretung werden erörtert und mit dem eigenen Selbstverständnis verglichen.

Inhalte:
Einführung in die Thematik mit Hilfe eines Gewerkschaftspuzzles, Strukturen, Aufbau und Aufgaben von Gewerkschaften werden diskutiert
Film: Der Arbeitstag war grenzenlos (ca. 20 min), Reflektion und Fragen zum Film
Historie: Wann und wo liegen die Wurzeln der Gewerkschaftsarbeit?
Zeitstrahl anhand von Jahreszahlen und Ereignissen erstellen
Beurteilung der Ereignisse in Hinsicht auf Relevanz für später
Gesamteindruck, Hinweise und Fragen zur Zeitleiste und den Ereignissen
Abschluss und Überleitung

Erfolge der gewerkschaftlichen Auseinandersetzungen aufzeigen: Arbeitszeitverkürzung, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Übernahmeregelungen von Auszubildenden, Bildungsurlaubsgesetze etc.
Aufgaben, Struktur und gesetzlicher Rahmen des Betriebsrats klären und in Verhältnis zu den Gewerkschaften stellen Beteiligungsrechte an Paragraphen des BtrVG aufzeigen
Betriebsratsmitglieder und Vertrauensleute: Zusammenarbeit und Spannungsfeld in der Entwicklung der demokratischen Gesellschaft der BRD: gestern, heute und morgen
Spezialist oder Allrounder, Betreuer oder Manager
Aufgaben und Struktur des Vertrauenskörpers als betrieblicher Zusammenschluss der Gewerkschaftsmitglieder erarbeiten
Gewerkschaftsarbeit im Spannungsfeld mit dem Arbeitsrecht beleuchten im Gespräch mit dem Anwalt für Arbeitsrecht Torsten Fricke
Beispiele für konkrete Gewerkschaftsarbeit im Kontext der Stadtgesellschaft und ihrer Betriebe
Anhand des demokratischen Aufbaus der IG Metall das demokratische Verständnis von Beteiligungspolitik der Gewerkschaften diskutieren
Wie funktioniert die VL Arbeit in euren Bereichen - in Gruppenarbeit
Kommunikationsmöglichkeiten in demokratisch eingeschränkten Bereichen: Diskussion wie Kommunikation im Betrieb im Spannungsfeld von Betriebshierarchie funktionieren kann. Welche Kommunikationsmittel gibt es im Betrieb?
Kommunikationsmittel / -medien sammeln und anschließend bewerten (Assessment)

Wie kann gewerkschaftliche Arbeit im Betrieb funktionieren
Bildungsmöglichkeiten im gewerkschaftlichen Umfeld aufzeigen

Status: Derzeit keine Anmeldung möglich. Bitte beachten Sie unten aufgeführte Information.

Kursnr.: 19HA00370

Beginn: 27.11.2019 um 09:00 Uhr

Ende: 29.11.2019 um 12:00 Uhr

Dauer: 20 UStd.

Kursort: Bad Nenndorf

Gebühr: 0,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Marion Vilches
marion.vilches@aul-nds.info
+49 (0)511 12105-22

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frank Darguß
frank.darguß@aul-nds.info
+49(0)511 12105-26
Timo Stille

Andreas Matthias

Info:

Anmeldungen über WEB nicht möglich

Info beachten


Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60

lgstdon't want spam(at)aul-nds.de