Bildungsurlaub / Kursdetails

Geschichte erleben auf Helgoland

Weit vom üblichen Tourismus wollen wir Helgoland erleben und die bewegende, wechselvolle politische Inselhistorie kennenlernen.
Freisinnige und Intellektuelle wie Hoffmann von Fallersleben nutzten die einst britische Kronkolonie als Exil oder zur Flucht vor ihren Feudalherren, bei denen sie sich durch ihr Streben nach einem geeinten deutschen Vaterland und dem Kampf für verloren gegangene bürgerliche Freiheiten unbeliebt gemacht hatten. So entstand hier 1841 das „Lied der Deutschen“, dessen dritte Strophe in der Weimarer Republik zur Nationalhymne wurde. Später auch die der jungen Bundesrepublik Deutschland, welche gerade die Schrecken der Nazi-Diktatur hinter sich gelassen hatte und aus den Trümmern des Dritten Reiches erstanden war. Wir begeben uns an Originalschauplätze, an den Neuaufbau nachdem britische Bomben Hitlers waffenstarrende Seefestung völlig zerstört hatten und das Eiland 1.März 1952 wieder der Bundesrepublik übergeben worden war. Für die 1945 evakuierten Helgoländer endete damit eine lange Leidenszeit auf dem Festland.
Wie hat sich der oft zu Unrecht als "Fuselfelsen" verspottete Vorposten in der Deutschen Bucht seitdem entwickelt? Wie sehen die Zukunftsperspektiven aus? Das Alles werden wir mit einem langjährigen Inselkenner und Einheimischen erleben und diskutieren. Und all das umgeben von faszinierender Natur inmitten der Nordsee. Zu dieser Jahreszeit werden wir die wohltuend frische Seeluft zwischen Kegelrobben und ihrem Nachwuchs auf der Düne genießen können

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 20GO72100

Beginn: 08.02.2020 um 15:00 Uhr

Ende: 14.02.2020 um 12:45 Uhr

Dauer: 52 UStd.

Kursort: Helgoland

Gebühr: 500,00 €

Jugendherberge Helgoland
Nord-Ost-Land 1460
27487 Helgoland

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Giernalczyk
petra.giernalczyk@aul-nds.de
0551 49507-20

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Franziska Köster
petra.koester@aul-nds.de
0551 49507-22
Jörg-Thomas Baumgarten



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de