Betriebsvereinbarungen rechtssicher gestalten - Suchtprävention und -hilfe als fester Bestandteil im Betrieb

Die Betriebsvereinbarung ist ein elementares Instrument des Betriebsrates
und hat Gültigkeit für alle Beschäftigten. Sie ist ein Vertrag
zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber, in dem die Mitbestimmungsrechte
in sozialen sowie in wirtschaftlichen Angelegenheiten verbindlich
geregelt werden können. Auch die Thematik Suchtprävention und
-hilfe als Gesundheitsaspekt und Führsorgepflicht kann und sollte ein
wichtiger Bestandteil von Betriebsvereinbarungen sein.

Dieses Seminar beschäftigt sich mit den rechtlichen Grundlagen zur
Ausarbeitung und Anwendung der Betriebsvereinbarung für die Interessenvertretung.
Ziel ist es, eine konkrete Betriebsvereinbarung zum
Thema Suchtprävention und -hilfe zu erarbeiten, die direkte Anwendung
im Betrieb finden kann.

Schwerpunkte:

- Rechtsgrundlagen und Formvorschriften für Betriebsvereinbarungen
- Erzwingbare und freiwillige Betriebsvereinbarung
- Abgrenzung zu tariflichen Bestimmungen
- Der Aufbau und die Bestandteile einer Betriebsvereinbarung zu
Suchtprävention und -hilfe
- Möglichkeiten und Grenzen von Regelungen durch Betriebsvereinbarungen
-§ 77 Abs. 3 BetrVG, Durchsetzung von Betriebsvereinbarungen,
etwa durch das Einigungsstellenverfahren
- Beispiel zu Vereinbarungen, Gleitzeit, Suchtprävention mit gesondertem
Vortrag von Paul Lücke, Stigma e. V. - Verein zur Auf- und
Erklärung von gesellschaftlicher Stigmatisierung

Status: Plätze frei

Kursnr.: 21OS6407

Beginn: 23.06.2021 um 9:00 Uhr

Ende: 24.06.2021 um 17:00 Uhr

Dauer: 16 UStd.

Kursort:

Gebühr: 460,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Juliane Huesmann
juliane.huesmann@aul-nds.de
+49 541 33807-1811

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stefanie Lücke
stefanie.luecke@aul-nds.de
0541 33807-1815
Volker Buddenberg

Paul Lücke



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de