Beschwerderecht und Behandlung von Beschwerden durch den Betriebsrat

Zu viele Überstunden? Die Vergabe von Spätschichten erscheint ungerecht?
Der Vorgesetzte vergreift sich im Ton? Als Betriebsrat sind Sie
oft der "Kummerkasten" für Ihre Kolleg*innen, der erste Anlaufpunkt,
wenn es nicht rund läuft. Aber: Dabei können Betriebsrät*innen
schnell zum Spielball verschiedener Interessen werden. Doch es gibt
einen Ausweg:

Das im Betriebsverfassungsrecht (BetrVG) festgehaltene
Beschwerderecht der Arbeitnehmer*innen! Nicht nur den Arbeitnehmer*
innen, auch dem Betriebsrat kann so Druck von den eigenen
Schultern genommen werden.

Welche Beschwerdeverfahren existieren? Und: Was tun, damit dem
Beschwerdeführer keine Nachteile entstehen? In diesem Seminar vermitteln
wir das Handwerkszeug, um Kolleg*innen bei Beschwerden
effektiv zu helfen - ohne selbst zwischen die Fronten zu geraten.

Schwerpunkte:

- Unterschiedliche Beschwerdeverfahren
- Umgang mit Beschwerden um Nachteile für Beschäftigte zu vermeiden

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 21OS6421

Beginn: 27.09.2021 um 9:00 Uhr

Ende: 27.09.2021 um 17:00 Uhr

Dauer: 8 UStd.

Kursort: Osnabrück

Gebühr: 230,00 €

Gewerkschaftshaus Osnabrück HBR
August-Bebel-Platz 1
49074 Osnabrück

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Juliane Huesmann
juliane.huesmann@aul-nds.de
+49 541 33807-1811

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stefanie Lücke
stefanie.luecke@aul-nds.de
0541 33807-1815
Dieter Elbers



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de