Zwischen den Generationen vermitteln - Lernen in der Praxisanleitung

In Ihrem Berufsleben arbeiten Sie häufig mit unterschiedlichen Generationen zusammen. Während Ihre Auszubildenden eher den jüngeren Generationen (vor allem der Generation Z) angehören, sind die zu Pflegenden häufig die Kriegs- bzw. Nachkriegsgenerationen. Dies ist vor allem im Bereich der Altenpflege so, betrifft aber zunehmend auch andere Pflegebereiche. Die Lebenswelten dieser Generationen liegen derart weit auseinander, dass eine Verständigung schwierig sein kann. In dieser Fortbildung wollen wir uns daher zunächst die beiden gegensätzlichsten Generationen und deren Weltanschauung, Bedürfnisse und Wünsche anschauen. Daran anschließend werden wir gemeinsam Ideen und Konzepte entwickeln, wie man zwischen diesen Generationen vermitteln und seine Auszubildenden für diese Unterschiede sensibilisieren kann.

Ihr Nutzen:
Sie bekommen noch einmal einen vertieften Einblick in die jeweiligen Generationen und deren Lebenswelten. Sie lernen dadurch die Sichtweise Ihrer Auszubildenden besser kennen und können diesen einen bewussten Umgang mit diesem Thema beibringen. Durch die Vermittlungsstrategien können Sie zudem schneller Konflikte entschärfen und das Verständnis für das Gegenüber fördern.

Inhalte:
Generationsarbeit im Pflegealltag
Generation: Kriegskind/ Nachkriegskind und Generation: Z
Reflexion der eigenen prägenden Einflüsse (Erziehung) auf Mentalität und Verhalten
Vermittlungsmethoden
Entwicklung von Übungsaufgaben
Förderung der Anleitungsprozesse in intergenerationellen Situationen
Übungen
Kollegialer Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

Methoden:
Input
Austausch

Dauer: 8 Unterrichtsstunden

Dozentin:
Bettina Enghardt; Sozialassistentin, Kulturanthropologin M.A., Honorardozentin

Kosten: 98 EUR pro TN

Status: Plätze frei

Kursnr.: 23GO64606

Beginn: 16.05.2023 um 09:00 Uhr

Ende: 16.05.2023 um 16:15 Uhr

Dauer: 8 UStd.

Kursort: Göttingen

Gebühr: 98,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Freyer-Jüsten
petra.freyer-juesten@aul-nds.de
0551 49507-33

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Tatjana Steinhauer
tatjana.steinhauer@aul-nds.de
0551 49507-30
Bettina Enghardt



Arbeit und Leben
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511 12105-50
E-Mail: info@aul-nds.de

Landeszentrale

Unsere Tochtergesellschaft in Sachsen-Anhalt:
Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt gGmbH