Die Pflicht Noten zu geben

Auszubildende brauchen im Laufe der Ausbildungszeit regelmäßige Standortbestimmungen und Feedbacks, d.h. es bedarf immer wieder die Bewertung der Leistung. Denn eine kontinuierliche Rückmeldung und Lernberatung bilden die Grundlage für eine individuelle Lernentwicklung und stärkt die Lernbereitschaft. Dabei gibt sie eine Orientierung über das individuelle Leistungsniveau und den zukünftigen Lern- und Entwicklungsbedarf des Auszubildenden. Immer mehr geht es dabei auch um Notengebungen und dabei stehen Sie als Praxisanleitende vor der Schwierigkeit zu sagen welche Leistung es denn nun ist, die eine bestimmte Note "wert" ist.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar soll der Frage nachgegangen werden, wie unsere Wahrnehmung die Beurteilung beeinflusst und wie ich als Anleitende zu einer Benotung komme. Sie reflektieren die Kriterien, die es braucht, um eine Leistungsbewertung nachvollziehbar argumentieren zu können und schaffen so die Grundlage für eine praxisnahe, umsetzbare Notenvergabe.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 21GO64609

Beginn: 15.06.2021 um 09:00 Uhr

Ende: 15.06.2021 um 16:00 Uhr

Dauer: 8 UStd.

Kursort:

Gebühr: 98,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Freyer-Jüsten
petra.freyer-juesten@aul-nds.de
0551 49507-33

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Tatjana Steinhauer
tatjana.steinhauer@aul-nds.de
0551 49507-30
Petra Nölle



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de