Ehrenamtliche RichterInnen-Fortbildung - Betriebliches Eingliederungsmanagement

Bei der gerichtlichen Prüfung von krankheitsbedingten Kündigungen kommt es bei der Verhältnismäßigkeitsprüfung regelmäßig darauf an, ob ordnungsgemäß vom Arbeitgeber vor dem Ausspruch einer krankheitsbedingten Kündigung ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchgeführt worden ist. Gesetzlich ist dieses Verfahren vorgeschrieben. Das Bundesarbeitsgericht hat hierzu Grundsätze entwickelt, die von Arbeitgebern einzuhalten sind. Was ist ein bEM-Verfahren, wie muss dieses eingeleitet und durchgeführt werden, welche Konsequenzen hat es für die Wirksamkeit einer krankheitsbedingten Kündigung, wie entscheiden die Gerichte darüber? Diese Fragen werden in dieser Fortbildungsveranstaltung behandelt.

Ein weiterer Punkt, der bei der Verhältnismäßigkeit einer krankheitsbedingten Kündigung eine Rolle spielt, ist, ob der Arbeitgeber vor dem Ausspruch der Kündigung Möglichkeiten eines leidensgerechten Arbeitsplatzes geprüft hat. Ein leidensgerechter Arbeitsplatz kann auch ein Ergebnis des durchgeführten bEM - Verfahrens sein. Worauf es hier ankommt, wird in der Veranstaltung aufgezeigt. Als Exkurs gibt es außerdem einen Überblick darüber, ob es einen Anspruch der Arbeitnehmer auf einen leidensgerechten Arbeitsplatz gibt.

Dieses Seminar richtet sich ausschließlich an ehrenamtliche Richterinnen und Richter, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Niedersachsen bei den Arbeits- und Sozialgerichten im Land Niedersachsen, dem Landesarbeitsgericht Niedersachsen und dem Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen benannt wurden!!!

Status: Anmeldung auf Warteliste

Kursnr.: 22HA00101

Beginn: 11.11.2022 um 14:00 Uhr

Ende: 12.11.2022 um 12:00 Uhr

Dauer: 9 UStd.

Kursort: Königslutter

Gebühr: 0,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frank Junker
frank.junker@aul-nds.de
0511 12105-33

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Marion Vilches
marion.vilches@aul-nds.de
0511 12105-22
Eva Miller



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de