Das Recht im Rücken - Rechtsfragen in der Pflegeausbildung

Wissen Praxisanleiter*innen wirklich, was zu beachten ist, wenn ein*er Schüler*in beim Praxiseinsatz ein*e Bewohner*in schwer stürzt? Für anleitende Fachkräfte sind bestimmte Rechtsbereiche (z.B. arbeitsrechtliche, strafrechtliche, haftungsrechtliche und datenschutzrechtliche Problemstellungen) immer wieder von wesentlicher Bedeutung. Oft versuchen Krankenkassen die entstandenen Behandlungskosten nach Sturz- oder ähnlichen Ereignissen gegenüber Pflegeeinrichtungen geltend zu machen.
Für alle Beteiligten im medizinischen und pflegerischen Bereich ist es daher notwendig, sich über rechtliche Fragestellungen "auf dem Laufenden zu halten", Risiken rechtzeitig zu erkennen, entsprechend zu handeln bzw. vorzubeugen.

Ihr Nutzen:
Im Rahmen dieser Fortbildung soll der Fokus auf die "rechtssichere" Anleiter*insituation gesetzt werden, verbunden mit der aktuellen Rechtsprechung, die anhand von Fallbeispielen aus der Praxis erläutert wird.

Inhalte:
- Arbeitsrecht in der Pflegeausbildung
- Strafrecht in der Pflegeausbildung
- Datenschutzrecht in der Pflegeausbildung
- Haftungsrecht in der Pflegeausbildung

Methoden:
- Input
- Austausch

Dozentin:
ANKE DONATH,
Rechtsanwältin, Case-Managerin, Pflegeberaterin

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 22GO64613

Beginn: 14.09.2022 um 09:00 Uhr

Ende: 14.09.2022 um 16:15 Uhr

Dauer: 8 UStd.

Kursort: Göttingen

Gebühr: 98,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Freyer-Jüsten
petra.freyer-juesten@aul-nds.de
0551 49507-33

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Tatjana Steinhauer
tatjana.steinhauer@aul-nds.de
0551 49507-30
Anke Donath



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de