Pflichtschulung zur Auffrischung des diätetischen Fachwissens mit Vertiefung: i Nahrungsmittelunverträglichkeiten (bewertet mit 24 Punkten DGE)

Das Qualitätssicherungssystem der DGE sieht vor, dass einmal erworbene Zertifikate alle drei Jahre durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen erneuert werden müssen. Dies dient dazu, das Basiswissen zu vertiefen und immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

Die DGE hat im Herbst 2017 die "10 Regeln" für vollwertiges Essen und Trinken einer Revision unterzogen, die zu einer Verschiebung und Akzentuierung einiger Regeln geführt haben. Dieser Kurs gibt Ihnen die Möglichkeit, sich bezüglich der Empfehlungen und der dahinterstehenden wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem aktuellen Stand zu halten.

Darüber hinaus bietet dieser Kurs die Gelegenheit jeweils ein Thema zu vertiefen. In diesem Kurs sind es einige Kapitel aus dem großen Feld der Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
Zum einen geht es um Ursachen chronischer Durchfälle wie z.B. der Bauchspeicheldrüseninsuffizienz als Differenzialdiagnosen zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zum andern um Themen wie die immer häufiger gestellten Diagnosen Fruktose-Unverträglichkeit oder Histamin-Unverträgllichkeit.


Inhalte:
- Die aktualisierten 10 Regeln für vollwertiges Essen und Trinken der DGE in der Gemeinschaftsverpflegung
- Umsetzung der Referenzwerte für die Nährstoffversorgung
- Bedeutung der Lebensmittelauswahl für die Gesundheit
- Thema Zucker: Einteilung, Verzehrempfehlungen, und Deklarationsrgeln der EU in Theorie und Praxis
- Thema Fette: Qualität vor Quantität
- Gewichtsreduktion: Low-fat oder Low-carb?
- Ernährung und Versorgung von Patient*innen mit chronischer Bauchspeicheldrüsenunterfunktion
- Histamin-Unverträglichkeit: Was ist das und wie sieht die Ernährung aus?
- Fruktose-Unverträglichkeit: Ursachen und Möglichkeiten der Ernährungsumstellung
- Speiseplangestaltung für Vollkost und Diäten bei Unverträglichkeiten

Zielgruppen:
- Diätetisch geschulte Köch*innen
- Diätetisch geschulte Fachkräfte
- Diätassistent*innen

Ihr Nutzen:
Sie können die Versorgung Ihrer Patient*innen und Bewohner*innen auf neuestem Stand der Diätetik gewährleisten. Darüber hinaus werden Sie in die Lage versetzt, Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten angemessen und zielführend zu versorgen.

Hinweis
Durch den Lehrgang werden 24 Punkte im Rahmen der kontinuierlichen Weiterbildung für "Diätetisch geschulte Köch*innen / Fachkräfte DGE" gemäß der Richtlinie der DGE erworben.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 21GO40004

Beginn: 23.11.2021 um 09:00 Uhr

Ende: 25.11.2021 um 16:00 Uhr

Dauer: 24 UStd.

Kursort: Göttingen

Gebühr: 300,00 €

Zu inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Petra Freyer-Jüsten
petra.freyer-juesten@aul-nds.de
0551 49507-33

Zu organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Silvia Staufenbiel
silvia.staufenbiel@aul-nds.de
0551 49507-17
Johannes Bayer

Susanne Wagner



Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de