Raus aus der rechten Szene: Ausstiegsberatung RAUSzeit wird auch 2021 fortgesetzt

RAUSzeit ist eine zivilgesellschaftliche Ausstiegsberatung und an die „Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt“ (ARUG) angegliedert. Diese wurde 1994 mit einem besonderen Schwerpunkt im Bereich politischer Bildung in Braunschweig gegründet. Auch 2021 helfen dabei einen sicheren Weg aus der rechten Szene zu finden!

Wir beraten und unterstützen ausstiegswillige Menschen aus rechten Strukturen. Dabei begreifen wir einen gelungenen Ausstieg als Ergebnis eines professionell begleiteten Prozesses. Ein solcher Prozess beinhaltet die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und der rechtsextremen Ideologie, dem Verzicht auf Gewalt sowie die Hinwendung zu einer Lebensweise, die mit den Grundwerten von Demokratie und Pluralität vereinbar ist. Politische Bildung bedeutet für uns, sich gegen Extremismus stark zu machen und Menschen die Chance zum Ausstieg zu geben!

Unsere Beratung ist kostenlos, unabhängig, streng vertraulich, niedrigschwellig und auf Augenhöhe.

Wir beraten Menschen aller Altersgruppen und aus allen Zusammenhängen. Wer sich von rechten Strukturen lösen möchte, kann Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir beraten vornehmlich im Raum Südniedersachsen. Anfragende aus anderen Regionen Niedersachsen können sich bei der Suche nach passenden Beratungsangeboten ebenfalls an uns wenden. Wir helfen bei der Suche und Ansprache passender Beratungsangebote in der Region gerne weiter.

 

https://www.arug-zdb.de/rauszeitausstieg/ausstieg/


Mail: ausstieg(at)arug-zdb.de

Zentrum Demokratische Bildung

Heinrich-Nordhoff-Straße 73-77

38440 Wolfsburg

Tel.: 0177 5045302

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de