Onlineveranstaltung: Rechtspopulismus in der Arbeitswelt | 11. Februar 2021, ab 18.30 Uhr

Die zunehmende Polarisierung und Spaltung der Gesellschaft macht auch vor den Werkstoren nicht Halt und prägt den betrieblichen Alltag: Ob im Pausenraum, auf Betriebsfeiern oder am Rande von Teamgesprächen – immer häufiger werden Beschäftigte mit rechtspopulistischen, zum Teil sogar extrem rechten Sichtweisen konfrontiert.Wie können Betriebs- und Personalrät_innen, Vertrauensleute oder ehrenamtlich Engagierte rechtspopulistischen Anfeindungen begegnen? Welche Rückschlüsse für die eigene Arbeit sind aus den vergangenen Auseinandersetzungen mit rechtspopulistischen Akteur_innen zu ziehen? In der Online-Veranstaltung von ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen, zusammen mit dem Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen u. a. mit Chaja Boebel (IG Metall-Bildungszentrum Berlin) und Prof. Dr. Klaus Dörre (Institut für Soziologie, Universität Jena), wollen wir die unterschiedlichen Facetten des Rechtspopulismus in der Arbeitswelt diskutieren und laden Sie herzlich ein, dabei mitzumachen!

11. Februar 2021, ab 18.30 Uhr

Anmeldung unter: https://www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=250011

 

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de