Großer Zeitdruck und schlechte Arbeitsbedingungen für Paketzusteller*innen

Seit Jahren beraten wir mit unseren Beratungsstellen für mobile Beschäftigte auch zahlreiche Paketzusteller*innen. Die Arbeit in der Branche ist hart – und leider gibt es nur allzu oft Vorfälle, bei denen arbeitsrechtliche Grundlagen nicht eingehalten werden. Der NDR ist dem Thema jetzt in einer aktuellen Reportage nachgegangen und hat dafür bei uns ratsuchende Paketzusteller und unseren Berater von der Beratungsstelle für mobile Beschäftigte in Hannover getroffen. Unser Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag: Die Paketzustellung ist durch den großen Zeitdruck und die schlechten Arbeitsbedingungen der Paketzusteller*innen in Subunternehmen extrem schwierig. Wir wissen aus den Berichten von Beschäftigten auch von einbehaltenen Lohnzahlungen und nicht vergüteten Überstunden. Die Reportage des NDR-Ratgebers finden Sie unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=aCjh39B546E 
 
Sie haben Interesse an unserer Arbeit? Die Beratungsstelle für mobile Beschäftigte informiert und berät kostenlos Menschen aus ganz Europa bei Fragen rund um Arbeit und Leben in Deutschland und Niedersachsen. Zudem unterstützt das Team beim Einsatz für sichere und faire Arbeitsbedingungen. Weitere Informationen findet Sie hier: www.beratungsstelle.mobi 

 

 

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de