Gemeinsam gegen Rechtsextremismus - Broschüre zu Handlungsoptionen für die Kinder- und Jugendarbeit erschienen

Durch das Modellprojekt „Rückenwind – Stärkung der Kinder- und Jugendhilfe“, das über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und die VHS Braunschweig gefördert wird, werden Fachkräfte von Kinder- und Jugendhilfeträgern seit 2017 im Themenkomplex Rechtsextremismus durch die „Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt“ in Braunschweig gestärkt.

In einer trägerübergreifenden Arbeitsgruppe erhielten die teilnehmenden Akteure die Möglichkeit sich zu vernetzen, sich auszutauschen und problemorientiert kollegiale Fallberatung in Anspruch zu nehmen. Im Laufe des Projektes wurden u. a. auch Best-Practice-Maßnahmen der Rechtsextremismusprävention erarbeitet, die die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in ihre Regelstrukturen implementieren können. Teilergebnisse des Projekts (inkl. Fachbeiträgen von Andrea Röpke, Hans-Peter Lorenzen und Verena Meyer) liegen nun in Form der Broschüre „Rückenwind – gemeinsam gegen Rechtsextremismus. Handlungsoptionen für die Kinder- und Jugendarbeit“ vor und können hier abgerufen werden. 

Verein und Holding gGmbH

Landeszentrale

Landesweite Projekte
und Einrichtungen

Beratungsstellen für
mobile Beschäftigte

TBS Niedersachsen GmbH

Bildungsvereinigung
ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen e.V.

Arndtstraße 20
30167 Hannover

Telefon: 0511-12105-50
Fax: 0511-12105-60
E-Mail: info@aul-nds.de