Wien - das Werden einer Metropole

Die Entstehung Wiens lässt sich auf das römische Legionslager Vindobona, eine Militärsiedlung und Zivilstadt am Donaulimes, zurückführen. Die Stadt hielt zwei Türkenbelagerungen stand. Dann folgte der Aufstieg. Wien wurde Hauptstadt des 60 Millionen Menschen umfassenden Reiches „Österreich-Ungarn“ und der Hauptsitz der Habsburger, eines europäischen Adelshauses.

In den Arbeiterquartieren am Rande der Stadt formierte sich der Widerstand gegen die schlechten Arbeitsverhältnisse. Die Gemeindebauten entstanden als Ausdruck der sozialen Wohnpolitik der Stadt. So wurde im wahrsten Sinne des Wortes der Grundstein für die Wiege der österreichischen Sozialdemokratie gelegt.

Ende des letzten Jahrhunderts schlug vor den Toren Wiens die Geburtsstunde einer neuen politischen Bewegung. Eine Besetzung verhinderte die Errichtung des Wasserkraftwerkes Hainburg. Das war die Geburtsstunde der österreichischen Grünen.

Wie bei allen Bildungsurlauben in Metropolen, wollen wir in dieser Woche die einzelnen Abschnitte der Geschichte Wiens aus kultureller, geschichtlicher, politischer und naturräumlicher Sicht beleuchten und das soziale Leben der Stadt Wien untersuchen und kennenlernen sowie uns mit der gemeinsamen Geschichte auseinandersetzen.
Veranstaltungsform Bildungsurlaub
Beginn am 15.10.17 Ende am 21.10.17
TN-Gebühren 490.00
Veranstaltungsort Wien
Unterkunft Ja
Verpflegung Ja
Geschäftsstelle
ARBEIT UND LEBEN Süd
Geschäftstelle Göttingen
Lange Geismarstr. 73
Göttingen
(05 51) 4 95 07-0
(05 51) 4 95 07 25
http://www.aul-projekte.de
goettingen@arbeitundleben-nds.de

Anmeldung

Anrede*

Name*
Vorname*
Straße*
PLZ*
Ort*
E-Mail*@
Telefon
Fax
Kommentar

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.