„Eine Erfahrung, die mir keiner mehr nehmen kann“

Göttinger SchülerInnen der Berufsfachschule Altenpflege – BV Arbeit und Leben nehmen am Europäischen Austauschprogramm Erasmus+ teil

Carlos, Azubi im zweiten Jahr der Altenpflegeausbildung  bei der BV Arbeit und Leben, schwelgt immer noch in intensiven Erinnerungen, wenn er von seinem Ausbildungseinsatz in Pieksämäki,  300 Km nördlich von Helsinki in  „seiner“  Senioreneinrichtung erzählt.

Wie sieben weitere Auszubildende der Schule hat er mehrere Wochen im Europäischen Ausland verbracht, um einzigartige Erfahrungen in Gesundheitseinrichtungen anderer Länder zu sammeln. Finanziell möglich macht das Erasmus+, ein Austauschprogramm der Europäischen Union, an der die Altenpflegeschule aktiv teilnimmt. Ob Finnland, Polen, Österreich und in Zukunft auch Spanien, immer berichten SchülerInnen begeistert nach ihrer Rückkehr von spannenden Erfahrungen und vor allem auch von ihrer herzlichen Aufnahme und der Hilfsbereitschaft der Kooperationspartner.

Die Organisation sei, auch Dank Unterstützung der hiesigen Arbeitgeber der betreffenden Auszubis, ziemlich unkompliziert, so Petra Freyer-Jüsten, die das Projekt von Seiten der Schule leitet und koordiniert.


Grundsätzlich kann jeder Auszubildende an dem Projekt teilnehmen, auch wenn Fremdsprachenkenntnisse wenig oder gar nicht vorliegen. Alles Weitere klären persönliche Gespräche im Vorfeld.

Ansprechpartnerin:
Petra Freyer-Jüsten
Altenpflegeschule
Telefon 0551/49507 -33
Email: petra.freyer-juesten@aul-nds.info

 

 


Facebook