Zweiter Bildungsweg - Nachträglicher Erwerb eines Schulabschlusses

Haupt- oder Realschulabschluss

 

Die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN bietet seit 1978 Kurse zum Nachholen des externen Haupt- oder Realschulabschlusses an. Ein allgemeingültiger Schulabschluss stellt die Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Einstieg in eine berufliche Aus- oder Weiterbildung dar. Jedes Jahr zum Schuljahresbeginn beginnen neue Kurse im zweiten Bildungsweg.

 

Weiterführende Information finden Sie in unserem Flyer zum Download.

Arbeitsplatzorientierte Grundbildung - z. B. im Friseurhandwerk

An zwei Vormittagen in der Woche tauschen 7 MitarbeiterInnen des Friseurbetriebes „Haargalerie“ (Braunschweig/Goslar) für 90 Minuten ihre Scheren gegen Stifte ein. Interessiert folgen sie den Erklärungen der Lehrkraft und bearbeiten ihre Arbeitsblätter. Sie sagen: "Wir wollen sicherer in Wort und Schrift werden, damit wir in Zukunft uns besser mit unseren Kunden austauschen können und in unserem Beruf weiterkommen".

 

Die Teilnehmenden, die unterschiedliche Vorkenntnisse mitbringen, sind hochmotiviert und haben im bisherigen Verlauf der Maßnahme bereits erkennbare Fortschritte gemacht.

 

Mittels methodisch vielfältig aufbereiteter Übungen zum Themenfeld Friseurberuf wird intensiv für die Praxis trainiert. Dabei werden für jede/n Teilnehmende/n oder Teilnehmergruppen individuelle Arbeitsmaterialien erstellt und mit ihnen individuell erarbeitet.

 

Der Unterricht besteht aus Leseverständnis, Schreib- und Sprachübungen sowie mathematischen Übungen. Zusätzlich wird der Umgang mit gängiger Software (z.B.  Word und Outlook) niedrigschwellig erarbeitet, damit diese im Arbeitsalltag eine geringere Hemmschwelle darstellt und sicherer verwendet werden kann.

 

Sie interessieren sich für eine Grundbildungsmaßnahme, die auf Ihren Betrieb zugeschnitten ist? Sprechen Sie uns einfach an!