Qualifizierungszentrum Gastronomieberufe

Die Job-Perspektive für Flüchtlinge und Migranten

Seit Dezember 2016 läuft bei ARBEIT UND LEBEN in Göttingen ein Projekt, das es Männern und Frauen unterschiedlicher Herkunftsländer ermöglichen will, einerseits ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und andererseits die fachlichen Grundlagen für eine Arbeit in einer Gastronomieküche oder im Restaurantservice zu erwerben.

Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), des Landes Niedersachsen sowie aus Zuschüssen des Landkreis Göttingen.

 

Ablauf:

6 Monate lang Qualifizierung bei ARBEIT UND LEBEN (Deutschunter­richt bis zum Erreichen des B 1-Abschlusses sowie die Vermittlung von Grundlagenkenntnisse für die Arbeit in der Küche bzw. im Restaurant) und daran anschließend ein 3-monatiges Praktikum in einem Hotel oder Restaurant. Anschließend Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit, die in den ersten Monaten noch durch Mitarbeiter von ARBEIT UND LEBEN begleitet wird, um Abbrüche zu vermeiden.

Da das Projekt insgesamt bis 28. Februar 2018 dauert, gibt es auch weiterhin noch die Möglichkeit, dass Interessierte in das Projekt einsteigen.

Kontakt: Ludwig Pufal (Tel. 0551 49507-19)