Bitter Oranges

Der Preis der Orangen – Die Arbeit afrikanischer Flüchtlinge in Kalabrien

Bitter Oranges

Der Preis der Orangen – Die Arbeit afrikanischer Flüchtlinge in Kalabrien

Menschenunwürdige Unterbringung in Zelten oder Slumsiedlungen, extreme Ausbeutung der Arbeitskraft und eine zermürbend unsichere Bleibeperspektive – das ist bittere Realität für afrikanische Flüchtlinge in Süditalien. Wenn im Winter die Orangenernte ansteht, beginnt die Hochsaison für die oft über das Mittelmeer nach Europa geflüchteten ErntearbeiterInnen.

Armut und soziale Ausgrenzung, aber auch gegenseitige Unterstützung und Zusammenhalt prägen die Lebenswelt der Betroffenen. Die Ausstellung will moderne Arbeitssklaverei in Europa, die Migrationspolitik sowie den Preisdruck in der Lebensmittelproduktion thematisieren. Zugleich sensibilisiert sie für faire Handelsbedingungen und einen bewussten Konsum von Nahrungsmitteln.

Ausstellungseröffnung am 18. Oktober um 16.30 Uhr in der Bürgerhalle

Begrüßung: Bärbel Weist- Bürgermeisterin

Einführung: Gilles Reckinger – Kurator

Kurator/innen:

Carole Reckinger                                                                                                                                  Politologin mit Schwerpunkt Menschenrechte und Photographin, Luxemburg

Gilles Reckinger                                                                                                                            Kulturanthropologe, Stiftungsprofessor am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck

Diana Reiners                                                                                                                                     Europäische Ethnologin und Universitätsdozentin, Luxemburg

 

Begleitveranstaltungen

·         20. Oktober 2016 I ab 18.00 Uhr in der Bürgerhalle

Der Weg in den Betrieb – Wie kann die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen gelingen.“

Veranstalter: IG Metall Wolfsburg, Arbeit und Leben Wolfsburg, Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen, DGB Niedersachsen

 

·         1. November 2016 I 18.00 Uhr bei der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN, Burgallee 6 in Wolfsburg/Neuhaus

Abendveranstaltung „Hartes Brot“

ARBEITEN UND LEBEN in einer fremden Welt – Facetten der Integration – Referenten & Gesprächspartner: Franco Garipo, Peer Schladebusch und Dr. Kati Zenk. Gäste haben die Möglichkeit des Austausches. Brot und Wasser werden gereicht.

 

·         Mittwoch, 19. & Mittwoch, 26. Oktober 2016 I jeweils um 18.00 Uhr sowie im Anschluss an die Eröffnung

Führungen durch die Ausstellung in der Bürgerhalle

Kunstwissenschaftlerin Iwona Glajc von der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN führt durch die Ausstellung „Bitter Oranges“.

 

·         Mittwoch, 19. & Mittwoch, 26. Oktober 2016 I 20.00 Uhr im Anschluss an die Führungen

Kinoveranstaltung „Welcome to Norway“ im Delphin Palast

Es handelt sich um einen mit dem DGB-Filmpreis ausgezeichneten Film, der auf tiefgründige und humorvolle Weise auf die Flüchtlingsthematik eingeht.

 

·         Individuelle Führungen oder Kinobesuche

Individuelle Führungen für Gruppen oder Kinoveranstaltungen für Schulklassen werden nach Vereinbarungen angeboten. Bitte fragen Sie bei der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Wolfsburg an.

Telefon: 05363/ 708400 oder Mail: wolfsburg@aul-nds.info

 

Alle aktuellen Informationen zum Begleitprogramm unter:

www.bitter-oranges.de